Museum Ludwig: Elche besuchen die Pop Art Ausstellung

 —  , ,

Zu Besuch im Museum Ludwig

Zu Besuch im Museum Ludwig

Pop Art – was ist das denn? Dieser Frage gingen die Elche im Museum Ludwig nach und fanden erstaunliche Antworten. Bei Pop Art Bildern werden meistens Alltagsgegenstände in leuchtenden Farben gemalt. Oft wird alles vergrößert dargestellt oder die Bilder wirken wie gedruckt und nicht wie gemalt. Alltäglich eben!

Die PopArt-Künstler hatten von der anderen Kunst ihrer Zeit nämlich    „die Nase voll“. Das heißt: Sie wollten keine Bilder mehr malen, auf denen echte Gegenstände oder Menschen zu sehen sind. Stattdessen wollten sie, dass ihre Werke mehr mit dem wirklichen Leben zu tun haben. Ihre Kunst sollte für alle sein.

Nachdem sich die Elche Bilder von Lichtenstein, Warhol und
Oldenburg angesehen hatten, betrachteten sie am Schluss noch die Holzskulptur „Der Besuch“ von Marisol Sandoval, die den Elchen besonders gut gefiel.

Zurück in der Museumswerkstatt wurden die Elche selbst zu Pop Art KünstlerInnen. Sie bauten und gestalteten eigene kleine Holzskulpturen nach Marisol und waren mächtig stolz auf ihre Kunstwerke. Ein toller Ausflug in die Welt der modernen Kunst. Sicher kommen wir nächstes Jahr noch einmal wieder.

© Otfried-Preußler-Schule