Experiment zu den Grund- und Mischfarben

 —  ,

Forschen im Kunstunterricht

Forschen im Kunstunterricht

Heute haben wir im Kunstunterricht viel über die Farben gelernt. Zunächst hat uns Frau Schulz das Buch von Leo Lionni „Das kleine Blau und das kleine Gelb“ vorgelesen. Im Kunstunterricht soll es also heute darum gehen, Farben zu mischen und dadurch neue Farben entstehen zu lassen.

Es gibt drei Grundfarben: gelb, blau und rot. Mithilfe des Experiments „Wanderndes Wasser“ haben wir herausfinden können, welche Mischfarben entstehen, wenn sich die Grundfarben treffen. Dazu haben wir drei Wassergläser mit Wasser gefüllt und jedes Wasser in einer Grundfarbe eingefärbt. Als wir dann Küchenpapiertücher von den vollen in die leeren Gläser gelegt haben, ist das Magische passiert: Das bunte Wasser ist über das Küchenpapier in das leere Glas „gewandert“ und hat sich dort mit einer anderen Grundfarbe getroffen: Aus blau und gelb ist grün entstanden. Rot und blau ergaben lila. Die Mischfarbe orange ist bei rot und gelb entstanden.

Und dann durften wir Igel selber loslegen und ausprobieren: Wir haben Grundfarben gemischt und andere Farben aus unserem Farbkasten durch die Zugabe von mehr Wasser, Deckweiß und der Farbe schwarz verändert.

Mehr Aktuelles

© Otfried-Preußler-Schule