Ein Besuch in der Zooschule

 —  ,

Die Igel werden zu Tierforschern

Die Igel werden zu Tierforschern

Am Donnerstag haben wir die Zooschule des Kölner Zoos besucht.
Mit Ida und Ausflugsrucksack im Gepäck ging es nach der großen Pause los. Nach einem kurzen Spaziergang zum Zoo und einem Besuch im Streichelgehege durften wir dann endlich in die Zooschule. Dort lernten wir unsere Lehrerin für den Tag kennen. Sie hat uns gezeigt, wie wichtig das genaue Beobachten von Tieren ist, um möglichst viel über die Eigenschaft von Tieren herausfinden zu können. Bei Tieren kann man ganz schön viel beobachten: ihr Verhalten, ihr Aussehen und ihren Körperbau, ihre Nahrung, die Fortbewegung und ihren Lebensraum. Nachdem wir wussten, was wir alles über ein Tier herausfinden können, indem wir es lange genug beobachten, ging es zu den Giraffen. Diese haben wir fast dreißig Minuten lang beobachtet und immer immer wieder Neues entdeckt, was wir aufschreiben und aufmalen konnten. Besonders toll war es, dass wir die Giraffen beim Wiederkäuen beobachten konnten, da sie gerade Pause im Schatten gemacht haben.
Abschließend ging es zurück in die Zooschule, wo wir unsere Ergebnisse vorgestellt und besprochen haben. Zum Schluss hat uns unsere Zooschullehrerin noch einen Giraffenschädel gezeigt. Wusstet ihr, dass die Giraffe oben keine Schneidezähne hat, weil sie sich sonst auf ihre lange Zunge beißen würde?
 

© Otfried-Preußler-Schule